Fussball News

Raus aus dem Winterschlaf und rein in die Vorbereitung. Die erste Herren bestritt am gestrigen Samstag das erste Testspiel. Die Grün Weißen spielten bei der Erstvertretung aus Mecklenhorst. Hier taten sich die Stöckser in der Anfangsphase sehr schwer, man ließ einige Chancen aus. Entweder traf man das Aluminium oder aber es war ein Bein der Abwehr dazwischen. Das erste Tor 2014 schoss dann, der im zentralen Mittelfeld eingesetzte Patrik F. Diese Führung hielt aber nicht lange. Die in der vorwärtsbewegenden Stöckser wurden durch einen Fehlpass klassisch ausgekontert. Nach diesem wach rütteln erspielten sich die Grün Weißen wieder mehrere Torchancen heraus, die dann durch Marcel S. und Kerim A. zur drei zu eins Pausenführung genutzt wurden. Die Heimmannschaft erwischte den besseren Start nach Wiederanpfiff und wurden mit zwei Toren belohnt. Die Stöckser erhöhten fortan das Tempo und auch das Ergebnis. In umgekehrter Reihenfolge trafen nun Kerim und Marcel. Mecklenhorst kam dann nur noch vereinzelt zu wenigen Kontern, von den sie dann noch eine nutzten. Für den Endstand sorgten dann Patrik S. und der dreifache Torschütze Kerim A. Trainer Heller konnte auf siebzehn Mann greifen, sodas er viel wechseln konnte und einige auf ungewohnten Positionen spielen lassen konnte. Gestern fehlten ihm Christof Bremer, Christopher Bobeck und Refat Baydak. Nächste Woche geht es dann Dienstag und Freitag mit Training weiter,eh man sich am Samstag mit der SG Wendenborstel (Beginn 14.00 Uhr) und am Sonntag mit dem noch im Pokal weilenden TSV WietzenII (Beginn 14.30 Uhr) messen möchte.

Neben dem Verlust von zwei jungen talentierten Spielern (Jan Dase und Arnold Schneider) verstärken uns im Winter gleich vier neue. Seit Ende Oktober ist Kevin Mack ins Stöckser Team ins Training eingestiegen. Kevin ist vom Ligagefährten FC Nienburg gekommen, hat eine längere Pause eingelegt und ist seit Anfang Januar spielberechtigt. Ein weiterer ist Mario Winter, er kam vom ASC Nienburg und war sofort spielberechtigt. Stand im Samtgemeindederby gegen Rodewald das erste mal zwischen den Pfosten für die Stöckser. Dieses Spiel endete mit einem zwei zu null Sieg fur die Grün Weissen. Der dritte im Bunde ist ein alter Bekannter in Stöckse. Dank eifrigen Einsatz von Uwe Dase, konnte er Refat Baydak von Inter Komata zurück holen. Refat ist ein erfahrender Spieler den man auf vielen Positionen spielen lassen kann. Mit Ferhan Aydin (Janosch) ist der vierte Neuzugang perfekt gegangen. Janosch spielte unteranderen für FC Wunstorf und  TSV Havelse, ehe er sich vor eineinhalb Jahren dem ASC Nienburg anschloss. Nach dem er im Sommer den Verein verlassen hat und eine Pause einlegte. Coach Mirco Heller pflegte den Kontakt zu ihm weiterhin, sodas es ohne Komplikationen zum Wechsel kam. Ab Mitte März stößt Marcel Salewski zurück zum Team, er laboriert noch an seinem Kreuzbandriss und befindet sich im Aufbautraining. Und zu guter letzt kann der Couch auf die Dienste von Jörn Kühlke zurück greifen, der vorerst den ersten Studiumstress hinter sich hat. Somit stehen für die Rückrunde 19 Mann zur Verfügung.

Stöckse ist der DFB Stützpunkt für den Kreis Nienburg